040 22 74 74-0 BUERO@KFA-HH.DE

Konzept Wohnbebauung Schleusengraben – Hamburg-Bergedorf

PROJEKTBESCHREIBUNG
Das Objekt Schleusengärten entstand im Zuge der Bestrebungen der FHH den dringend benötigten Wohnraum schnellstmöglich zu schaffen. So wurden durch B-Plan-Verfahren die in diesem Gebiet ehemals befindlichen Industrieflächen zu Wohn, -Misch- und Gewerbeflächen umgewidmet. Auf der nunmehr parallel zur Wasserseite befindlichen Wohnfläche sollen ca. 180 WE im frei finanzierten Wohnungsbau entstehen.
Die Architektur lehnt sich an den traditionell dem Fassadenklinker verpflichteten Aspekten des im Stadtteil HH-Bergedorf befindlichen Wohnungsbaues an und berücksichtigt die höchsten energetischen Anforderungen an den modernen Wohnungsbau.

„R4“ Grundvermögensges. mbH Co. KG – Neubau Wohnanlage

PROJEKTBESCHREIBUNG
Die Wohnanlage in Hamburg-Eimsbüttel mit 73 Wohneinheiten und 360 m² Gewerbe- fläche besteht aus 4 Baukörpern mit drei Vollgeschossen und einem großen, straßenbegleitenden Baukörper mit sechs Voll- geschossen. Die gesamte Anlage ist hoch energieeffizient gebaut und entspricht dem KFW 55 Standard.
Ein Großteil der zum Teil barrierefrei gebauten Wohnungen wurde von der Wohnungsbaukreditanstalt als Sozialwohnungen gefördert.
Äußerlich zeichnen sich die Gebäude durch klassische Putzfassaden aus, die durch Gesims- und Bossenprofile gegliedert sind.

Neubau Einfamilienhaus – Hamburg-Lokstedt

PROJEKTBESCHREIBUNG
Die freistehende Villa in Hamburg-Lokstedt wurde so geplant, dass sie nach Bedarf mit geringem Aufwand in zwei kleinere Wohneinheiten aufgeteilt werden kann. Das Gebäude ist voll unterkellert. Keller-und Erdgeschoss wurden in Massivbauweise, das Staffelgeschoss in Holzrahmenbauweise erstellt.
Der zur Bauzeit geltende KFW-40-Standard wurde durch den Einbau hochgedämmter Außenwand- und Dachflächen, 3-Scheibenisolierverglasung, eine kontrollierte Be- und Entlüftung sowie die Beheizung durch eine Wärmepumpe erreicht.
Die Innenräume zeichnen sich durch ihre moderne und hochwertige Ausstattung mit einer auf wenige Materialien und Farben reduzierte Oberflächengestaltung aus.

Team Hamburg – Wettbewerb Neubau Wohnbebauung

PROJEKTBESCHREIBUNG
Die Konzeption der Wohnbebauung geht von einer klaren städtebaulichen Grundordnung aus und schafft damit eine räumlich und gestalterisch vertretbare Dichte. Die Form des Baukörpers verlangt gerade im Bereich der Rundung eine aufgeräumte und zusammenhängende Gestaltung.
Die Wohnungen sind vor dem Hintergrund eines flexiblen und heterogenen Wohnungsmixes (das den Vorgaben entspricht) auf einem 5m Raster klar angeordnet. Eingänge, Übergänge und private Außenräume sind von übrigen Außenräumen abgegrenzt und als solche deutlich erkennbar.